Was macht medien-doktor.de?

Wir beurteilen die Qualität medizin- und umweltjournalistischer Beiträge in Publikumsmedien nach festen Kriterien. Damit wollen wir transparent und nachvollziehbar Stärken und Schwächen herausarbeiten und zur Diskussion um Qualität im Medizin- und Umwelt-journalismus beitragen. Wir hoffen, damit die Berichterstattung über diese Themen besser und verständlicher zu machen.

 

 

Zu PR-Watch...
 

PR-Watch

 

Pressemitteilungen aus der Wissen- schafts-PR richten sich nicht nur an Journalisten, die diese Informationen einordnen und möglichst prüfen, sondern immer häufiger auch an die breite Öffentlichkeit direkt. Nicht selten vertritt man in den Pressestellen von Wissenschaftsinstitutionen sogar die Ansicht: "Wir machen Journalismus." Der Medien-Doktor macht daher die Probe aufs Exempel: Was passiert, wenn man Pressemitteilungen aus Medizin und Umwelt anhand jener Kriterien analysiert, die wir zur Begutachtung journalistischer Beiträge nutzen? – Wir freuen uns auch auf Vorschläge zur Bewertung für dieses Experiment!

Willkommen auf medien-doktor.de

MEDIZIN-THEMEN

  • „Volkskrankheit Vitamin D-Mangel“

    „Volkskrankheit Vitamin D-Mangel“

    Bewertet am 29. Januar 2015

    Die Rubrik „Medizinzeit“ der WDR „Lokalzeit“ berichtet über das Thema Vitamin D-Mangel im Winter und rät, Tabletten einzunehmen, um Beschwerden zu lindern und Krankheiten vorzubeugen. Wie umstritten das Thema ist, erfahren Zuschauer nicht.

UMWELT-THEMEN

  • „Einladung zum Umpflügen“

    „Einladung zum Umpflügen“

    Bewertet am 30. Januar 2015

    Die taz nutzt einen aktuellen regionalen Anlass, um auf eine Entwicklung hinzuweisen, über die eher selten berichtet wird: den Verlust von Grünland. Dabei kommen allerdings wichtige Akteure – die Landwirte – nicht zu Wort, so dass die Kontroverse um dieses Thema nicht ausreichend deutlich wird.