Sprechstunde

Die Autoren

Holger Wormer

Marcus Anhäuser


Mehr lesen »

Die Gewinner des Peter Hans Hofschneider Recherchepreises 2014

Bekanntgabe der diesjährigen Gewinner des Peter Hans Hofschneider Recherchepreisesfür Wissenschafts- und Medizinjournalismus auf der Jahrestagung des netzwerk recherche in Hamburg Bereits zum 8. Mal wurden auf der Jahrestagung des netzwerk recherche in Hamburg die Preisträger für den Peter Hans Hofschneider Recherchepreis für Wissenschafts- und Medizinjournalismus bekannt gegeben. Der Preis, ausgeschrieben von der Stiftung Experimentelle Biomedizin in Zürich in Kooperation mit dem netzwerk recherche, will kompetenten Wissenschaftsjournalismus fördern und Reporter und Reporterinnen ermuntern, nicht nur Jubelberichterstattung zu betreiben, sondern Themen aus Wissenschaft und Medizin kritisch zu hinterfragen und in den gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Kontext einzuordnen. In diesem Jahr wurde der…


Mehr lesen »

Mehr als 19.000 Euro für die Recherche gewinnen

Noch bis zum 30. November 15. Dezember 2015 kann man sich mit Beiträgen aus dem Medizin- oder Wissenschaftsjournalismus für den Peter Hans Hofschneider Recherchepreis für Wissenschafts- und Medizinjournalismus bewerben, um das Recherchestipendium der Stiftung experimentelle Biomedizin (Schweiz) in Höhe von 20.000 CHF (mehr als 19.000 Euro) zu ergattern. Das Preisgeld ist zur Finanzierung eines künftigen Rechercheprojektes vorgesehen (Reise- und sonstige Recherchekosten + eigenes Honorar). Ausgezeichnet werden journalistische Arbeiten und der Entwurf eines solchen künftigen Rechercheprojekts zu Themen aus Wissenschaft und Forschung. Die eingereichten Beiträge sollten sowohl durch eine saubere Darstellung wissenschaftlicher Fakten als auch durch die Recherche politischer, wissenschaftlicher oder gesellschaftlicher Hintergründe überzeugen. Ausdrücklich erwünscht…


Mehr lesen »

Journalismus und Wissenschafts-PR nun im Direktvergleich auf medien-doktor.de

Pressemitteilungen aus der Wissenschaft beeinflussen erheblich die Qualität der Berichterstattung in journalistischen Medien – und sie sind im Netz für Patienten und andere Endnutzer auch direkt zugänglich. Von Juni 2015 an liefert das Medien-Doktor-Team daher nun Bewertungen von journalistischen Beiträgen im direkten Vergleich mit entsprechenden Pressemitteilungen. Im Teilprojekt Medien-Doktor PR-Watch sowie im Rahmen des BMBF-geförderten Forschungsprojektes INKA hatten wir zuvor anhand von mehreren Dutzend Fallbeispielen (zumeist aus dem Jahr 2013) untersucht, ob und wie sich wesentliche Kriterien des Medien-Doktor Medizin auch auf Wissenschafts-Pressemitteilungen anwenden lassen. Das Vorgehen ist u.a. in einer im Mai erschienenen Fachpublikation in der Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und…


Mehr lesen »

Streit über Interessenkonflikte

Bei der Bewertung eines medizin- oder umweltjournalistischen Beitrags oder einer Pressemitteilung achten wir vom Medien-Doktor auch darauf, ob dem Thema „Interessenkonflikte/Finanzierung“ Platz eingeräumt wird (Kriterium 4 beim Medien-Doktor Medizin, Kriterium 3 beim Medien-Doktor Umwelt) Es ist bekannt, dass solche Aspekte einen direkten oder indirekten Einfluss auf die Studienergebnisse haben können. Die Informationen dazu finden sich bei immer mehr Fachjournalen meist am Ende des Artikels (und damit leider nur im oft kostenpflichtigen Volltext). 1984 hatte das „New England Journal of Medicine“ (NEJM) diese Praxis eingeführt. Jetzt bringt ausgerechnet dieses Magazin eine Artikelserie, die das Vorgehen infrage stellt. Im „British Medical Journal“…


Mehr lesen »

Das Debakel (?) des wissenschaftlich-medialen Komplexes und zwei fahle Lichtblicke (Update 9.6.)

Wichtig: Bitte die laufenden Updates beachten. Die Dokumentation „Schlank durch Schokolade“ ist in der ZDF-Mediathek zu sehen. Ein Team aus zwei deutschen TV-Journalisten (Peter Onneken und Diana Löbl) und einem US-Journalisten (John Bohannon) hat einen Teil der Medien ziemlich hinter’s Licht geführt und einen Scoop gelandet. Sie inszenierten eine Ernährungsstudie in einem nur virtuell existenten Institut, veröffentlichten die Ergebnisse in einem realen Fachmagazin, gaben eine Pressemitteilung („Schoko statt JoJo“) heraus und bewarben das ganze auch noch mit Video und mit Facebookseite. Bild, Focus Online, Huffington Post und diverse internationale Publikationen stiegen auf die Geschichte ein und meldeten, dass man mit einer Schokoladendiät schlank wird,…


Mehr lesen »

Seminare plus Recherchestipendien zum Thema Infektionskrankheiten

Masern in Deutschland, Ebola in Westafrika, multiresistente Keime im Krankenhaus. Leben die alten Infektionskrankheiten wieder auf? Und breiten sich neue aus? Fakt ist: die Erreger haben nicht an Aggressivität verloren. Gleichzeitig drängen Antibiotikaresistenzen, Krebs durch Infektionen und die saisonale Influenza auf Lösungen. Doch wie gefährlich ist die Situation? Wie weit sind neue Impfstoffe und welche neuen Methoden und Werkzeuge hat die Forschung? Was leisten Synthetische Biologie, Big Data oder E-Health in Diagnostik, Therapie und Prävention? Viele Themen aus der Welt der Wissenschaft haben gesellschaftliche Relevanz. Das spiegelt sich auch in den Medien wider: Über Antibiotikaresistenzen oder Infektionsgefahren im Krankenhaus wird…


Mehr lesen »

Recherchestipendien im Medizinjournalismus

Zum dritten Mal bietet die TU Dortmund die WISSENSWERTE-Recherchestipendien für Medizinjournalisten an. Die Stipendien sollen dazu beitragen, das Wissen und die Recherchetiefe von jüngeren Freien Medizinjournalisten in ausgewählten journalistisch relevanten Themenfeldern zu stärken. Dazu werden 2x Recherchestipendien in Höhe von jeweils bis zu 5.500,- Euro vergeben. Ziel des Stipendiums ist es, mit einer dreimonatigen Recherche komplexe Themen durch eine innovative journalistische Herangehensweise und Umsetzung für ein breites Publikum transparent zu machen. Die Projektmittel stammen von der Robert Bosch Stiftung, die damit die Recherchekompetenzen im Medizinjournalismus fördern will.  Thema: Profitdruck im Gesundheitswesen – wo Patienten auf der Strecke bleiben  Gesucht werden Recherche-Ideen, die die Auswirkungen der zunehmenden Ökonomisierung…


Mehr lesen »

Medien-Doktor bei ZAPP

Warum die Glaubwürdigkeit von Wissenschaft oft überschätzt wird, wie der Wissenschaftsbetrieb selbst zu Übertreibungen und Fehlinterpretationen in den Medien beiträgt, wie Pressemitteilungen die Berichterstattung beeinflussen, und wie mit dem Instrumentarium des Medien-Doktors Mängel in journalistischen Beiträgen – und auch in Pressemitteilungen – aufgespürt werden können, darüber berichtete der NDR am 25 März 2015 im Medienmagazin ZAPP.      


Mehr lesen »

idw: 20 Jahre und ein bisschen weise

Dieser Satz aus der idw-Pressemitteilung über die beste idw-Pressemitteilung 2014 ist fast perfekte PR: „Vor allem die drei ausgezeichneten Pressemitteilungen, aber nicht nur sie beweisen all jenen Kritikern das Gegenteil, die in der Wissenschaftskommunikation nur noch Hochglanz-PR sehen, mit der entweder dem Wissenschaftsjournalismus oder gar der Wissenschaft geschadet werde.“ Reduziert auf die Kernaussage handelt es sich dabei um eine altbekannte Argumentationsfigur: „Dass der kettenrauchende Opa 80 Jahre alt geworden ist (und nicht nur er), beweist all jenen das Gegenteil, die Rauchen nur für gesundheitsschädlich halten.“ Das hat mit Wissenschaft und Beweisen natürlich rein gar nichts zu tun und eigentlich wollten wir…


Mehr lesen »

„Krank sein im Internetzeitalter: Wie finde ich zuverlässige Gesundheitsinformationen?“

Verdacht auf Diabetes? – Erstmal schauen, was man dazu im Internet findet! Rückenschmerzen? – Da gibt es doch bestimmt die passende Facebookgruppe! Und dann im Fernsehen und der Zeitung diese Berichte über die von Zecken übertragenen Krankheiten – ob ich das wohl auch habe? Es wird nicht unbedingt leichter, im Zeitalter der digitalen Medien krank zu sein. Wo früher häufig der Arzt die erste Anlaufstelle war, wird heute zunächst „Dr. Google“ konsultiert. Doch wie lassen sie sich auch für Laien einschätzen, die unzähligen Studien und Gesundheitstipps aus dem Internet, aus klassischen wie „sozialen“ Medien? Und welche Chancen und welche Risiken…


Seite 5 von 18« Erste...34567...10...Letzte »