In dieser Rubrik

Alle bewerteten Medien

Exkursion

Recherchehilfen für die Klimaberichterstattung

Die 21. UN-Klimakonferenz vom 30.11. bis 11.12.2015 in Paris steht bevor, das Thema Klima wird uns alle in den nächsten Wochen beschäftigen. Wer als Journalist auf der Suche nach fundierten Informationen, Einschätzungen und Kommentaren ist, und nicht immer nur die „üblichen Verdächtigen“ befragen will, kann auf kann eine Expertenliste zurückgreifen, die der Informationsdienst Wissenschaft (idw) zusammengestellt hat. Sie ist unter http://idw-online.de/de/expertlist?id=48 zugänglich und stellt derzeit direkte Kontaktdaten zu 45 Wissenschaftlern bereit. Voraussetzung ist allerdings, dass man

a) beim idw als Journalist*in registriert ist, und

b) sich dort zusätzlich akkreditiert auf der Seite http://idw-online.de/de/editjournalist. Dafür muss ein Scan des gültigen Presseausweises an die E-Mail-Adresse presse@idw-online.de geschickt werden (oder per Fax an an 0921/34 899 89 79).

Wer weiteres Hintergrundwissen zum Thema Klimawandel erwerben möchte, kann auch an einer frei zugänglichen Online-Vorlesungsreihe „Klimawandel und seine Folgen“, teilnehmen. Diese wurde gemeinsam vom WWF Deutschland und dem Deutschen Klima-Konsortium entwickelt und von der Bosch-Stiftung gefördert. Die Vorlesungen starten am 9. November auf der MOOC-Plattform Iversity online. Nähere Infos zu den fünfwöchigen Kurs gibt es unter https://iversity.org/de/courses/klimawandel, wo man sich auch anmelden kann. Nur wer am Ende ein Zertifikat möchte, zahlt eine Gebühr von 29 Euro, sonst ist die Teilnahme kostenlos. Zu den Experten, die  als Dozenten mitwirken, gehören Mojib Latif vom GEOMAR  Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, Jochem Marotzke vom Max-Planck-Institut für Meteorologie Hamburg, Michael Schulz vom Zentrum für Marine Umweltwissenschaften, Universität Bremen, Hermann Lotze-Campen vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, und Anita Engels, Sprecherin des Klimaforschungs-Exzellenzclusters an der Universität Hamburg. Moderiert wird die Reihe vom Wissenschaftsjournalisten Dirk Steffens.


Schreiben Sie uns...