Alle bewerteten Medien

Unsere Bewertungen

„Gemütlich und gefährlich“
Mehr lesen »

„Gemütlich und gefährlich“

Die ZEIT berichtet über die Umweltfolgen von Öfen und Kaminen und erläutert, welche Probleme es bei Feinstaubmessungen gibt. Der lange Artikel informiert über Klimafolgen und Gesundheitsschäden, nutzt dabei diverse Quellen und bleibt bis zum Ende spannend zu lesen.


„Lachse werden Vegetarier“
Mehr lesen »

„Lachse werden Vegetarier“

Im Futter für  Lachse in Aquakulturen könnte künftig Öl aus Algen das bislang benötigte Fischöl ersetzen. Das ist einer Pressemitteilung der Unternehmen Evonik hat und  Royal DSM zu entnehmen, die von der Ostsee-Zeitung aufgegriffen wird. Obwohl der Artikel mehrere weitere Quellen einbezieht, gelingt die Einordnung des Vorhabens – vor allem in den wirtschaftlichen Kontext – nur unvollkommen.


„Problem Erderwärmung: Adieu Klimaziel“
Mehr lesen »

„Problem Erderwärmung: Adieu Klimaziel“

Die Emissionen von Treibhausgasen sind in den letzten Jahren in Deutschland kaum zurückgegangen, die Klimaziele daher kaum noch zu erreichen, berichtet Spiegel Online. Der Beietrag bezieht sich auf eine Studie im Auftrag der Grünen Bundestagsfraktion und Zahlen des Umweltbundesamts (UBA). Handlungsoptionen, die das UBA untersucht hat, erwähnt er nicht.


„Agrarindustrie bedroht die Artenvielfalt“
Mehr lesen »

„Agrarindustrie bedroht die Artenvielfalt“

Viele Vögel, Insekten und andere Arten sind immer seltener auf Wiesen und Feldern zu sehen, berichtet ein Artikel in der WAZ. Er nennt zahlreiche Beispiele, diskutiert aber keine Handlungsoptionen. Da der Beitrag der WAZ nicht frei online verfügbar ist, verlinken wir zum fast gleichlautenden Artikel in der Berliner Morgenpost.


„Müllhalde auf tiefstem Grund“
Mehr lesen »

„Müllhalde auf tiefstem Grund“

Über unerwartet hohe Schadstoffkonzentrationen in Tiefsee-Krebsen berichtet die Frankfurter Rundschau. Es wird vermutet, dass die Gifte aus dem Plastikstrudel im Nordpazifik stammen könnten, doch macht der Beitrag auch deutlich, dass dies Spekulation ist und es hier noch Wissenslücken gibt.


„Lastwagen mit E-Motor: Dick, aber nicht mehr durstig“
Mehr lesen »

„Lastwagen mit E-Motor: Dick, aber nicht mehr durstig“

Über Laster, die mit Strom statt Diesel fahren, berichten die Nürnberger Nachrichten. Dabei entsteht der falsche Eindruck, das Fahrzeug sei ganz neu auf der Straße. Dass der zitierte Wissenschaftler neben wissenschaftlichen auch wirtschaftliche Interessen verfolgt, verschweigt der Beitrag.


„Fischzucht im Trinkwasserspeicher“
Mehr lesen »

„Fischzucht im Trinkwasserspeicher“

Bodenseefischer fangen weniger Felchen, seit der See sauberer geworden ist. Wissenschaftler haben untersucht, ob Fischzucht in Aquakulturen ein Ausweg sein könnte – die taz berichtet über das Für und Wider. Die genannten Zahlen, etwa zur Entwicklung der Fischereierträge, sind dabei wenig aussagekräftig.


„Greenpeace sieht im Fleischverzicht die Lösung der Umweltprobleme“
Mehr lesen »

„Greenpeace sieht im Fleischverzicht die Lösung der Umweltprobleme“

[Originalbeitrag nicht frei online] Ein Artikel in der FAZ berichtet über das „Kursbuch Agrarwende 2050″ – eine von Greenpeace in Auftrag gegebene Studie zur nachhaltigen Entwicklung der Landwirtschaft. Zu den Umweltproblemen, um die es in den verschiedenen Szenarien geht, erfährt man kaum etwas, ebenso wenig zur Vorgehensweise der Wissenschaftler.


„Was macht der Klimawandel mit der Nordsee?“
Mehr lesen »

„Was macht der Klimawandel mit der Nordsee?“

Regionale Folgen des Klimawandels im Nordseeraum sind das Thema eines Hörfunkbeitrags in der Sendung Leonardo (WDR5). Die räumlichen Unterschiede sind differenziert dargestellt; dagegen werden die relativ neuen Effekte des menschengemachten Klimawandels, etwa auf den Landverlust an den Nordseeküsten, nicht klar vom schon länger bestehenden Problem der Küstenerosion abgegrenzt.


„Die Menschheit lebt deutlich über ihre Verhältnisse“
Mehr lesen »

„Die Menschheit lebt deutlich über ihre Verhältnisse“

Die Sächsische Zeitung druckt einen dpa-Text über den jüngsten „Living Planet Report“, der vom WWF herausgegeben wird. Der Artikel spricht viele wichtige Punkte an, doch nicht alle Fakten sind korrekt dargestellt.


Seite 1 von 1612345...10...Letzte »