PR-Watch

Pressemitteilungen aus der Wissen- schafts-PR richten sich nicht nur an Journalisten, die diese Informationen einordnen und möglichst prüfen, sondern immer häufiger auch an die breite Öffentlichkeit direkt. Nicht selten vertritt man in den Pressestellen von Wissenschaftsinstitutionen sogar die Ansicht: "Wir machen Journalismus." Der Medien-Doktor macht daher die Probe aufs Exempel: Was passiert, wenn man Pressemitteilungen aus Medizin und Umwelt anhand jener Kriterien analysiert, die wir zur Begutachtung journalistischer Beiträge nutzen? – Wir freuen uns auch auf Vorschläge zur Bewertung für dieses Experiment!

MEDIZIN-THEMEN

  • Medien-Doktor Medizin: Zeit für die Auswertung

    Medien-Doktor Medizin: Zeit für die Auswertung

    Bewertet am 22. Dezember 2016
    Veröffentlicht in Hausmitteilung

    Wir unterbrechen auf diesem Kanal für eine gewisse Zeit das Programm – um die Daten unserer Gutachten über medizinjournalistische Beiträge vertiefend auszuwerten. Auf der Medien-Doktor Webseite geht es ansonsten weiter.

UMWELT-THEMEN

  • „Lastwagen mit E-Motor: Dick, aber nicht mehr durstig“

    „Lastwagen mit E-Motor: Dick, aber nicht mehr durstig“

    Bewertet am 17. Februar 2017
    Veröffentlicht in Nürnberger Nachrichten

    Über Laster, die mit Strom statt Diesel fahren, berichten die Nürnberger Nachrichten. Dabei entsteht der falsche Eindruck, das Fahrzeug sei ganz neu auf der Straße. Dass der zitierte Wissenschaftler neben wissenschaftlichen auch wirtschaftliche Interessen verfolgt, verschweigt der Beitrag.