Mehr lesen »

Medizinjournalismus: 10 Tipps, woran man gute Artikel und Beiträge erkennt

Wir beim Medien-Doktor nutzen gut definierte Kriterien, um eine Aussage über die Qualität eines medizinjournalistischen Artikels in einer Zeitung oder einen TV-Beitrag zu machen. Die Kriterien helfen, bestimmte Aspekte gezielt unter die Lupe zu nehmen. Je mehr dieser Kriterien erfüllt sind, desto besser informiert der Beitrag seine Leser, Zuhörer oder Zuschauer. Die Kriterien sind ein praktisches Werkzeug für uns, um die Qualität medizinjournalistischer Beiträge einzuschätzen. Doch sie sind mehr: Für Journalisten können sie eine Art „Geländer“, eine Richtschnur während der Recherche sein. Sie erinnern daran, was wichtig in einem Beitrag sein könnte und wie man es berichten sollte. Das ist…

Mehr lesen »

Praxisberichte 10 – Leser, du wirst sterben

Im zehnten Teil unserer Serie lenkt Richard Friebe unseren Blick auf die Gruppe von Lesern, Zuhörern und Zuschauern, die von Medizinberichterstattung am meisten betroffen sind: Patienten. Er erinnert uns daran, diese immer Blick zu haben, wenn wir über Therapien gegen ihre Krankheiten und Leiden berichten. Gedankenlose, übertriebene Aussagen und Beiträge berühren diese Gruppe viel mehr als alle anderen – und schüren falsche Hoffnungen oder unnötige Ängste.

Mehr lesen »

Patientenaufruf: Was haben Medienberichte bei Ihnen ausgelöst?

Wir starten einen Aufruf an Patienten und ihre Angehörigen. Wir wollen wissen, was Medienberichte über Therapien bei dieser besonderen Gruppe von Lesern, Zuschauern und Zuhörern auslösen. Schicken Sie uns ihre Geschichte per E-Mail.