Sprechstunde

10.000 Euro: Journalistenstipendien zum Thema Globale Gesundheit

Bildschirmfoto 2017-02-09 um 14.58.27Das European Journalism Centre (EJC) vergibt aktuell Stipendien zum Thema Globale Gesundheit für freiberufliche Journalisten, die in relevanten deutschen Medien veröffentlichen. Die Stipendien über jeweils mindestens 10.000 € sollen die Präsenz der Thematik in deutschen Qualitätsmedien verstärken und einen Bezug zum Engagement Deutschlands in der Entwicklungszusammenarbeit herstellen.

Das Programm „Global Health Journalism Grants for Germany“ wird von der Bill und Melinda Gates Stiftung unterstützt und vom EJC umgesetzt. Insgesamt werden noch 10 Stipendien in diesem Programm vergeben.

Der nächste Einsendeschluss für alle Bewerbungen ist der 29. März 2017 (22 Uhr MEZ). Bewerbungen können nur online eingereicht werden und mit Hilfe dieses Formulars.

Auf der Seite Journalistenstipendien.org heißt es zum Stipendium unter anderem:

„Jeder Stipendiat sollte eine Serie journalistischer Projekte umsetzen, die den Zustand der Gesundheitsversorgung in den Entwicklungsländern beleuchten. Dabei sollte der Themenkomplex Gesundheit in einen breiteren Kontext von Entwicklungszusammenarbeit, politischer Stabilität, Migration und internationalen Beziehungen gestellt werden.
Wir fördern insbesondere journalistische Projekte mit einem analytischen und wissenschafts-journalistischen Ansatz, die entweder spezielle Aspekte von Entwicklungszusammenarbeit und Gesundheitssystemen herausgreifen, oder die größere Zusammenhänge und Hintergründe beleuchten, über welche sonst wenig berichtet wird. Eine Recherchekomponente vor Ort in Entwicklungsländern ist dabei nicht verpflichtend; sofern das Thema es zulässt, kann die Arbeit auch ausschließlich von Deutschland aus erfolgen. Wir freuen uns über innovative und Multimedia-Ansätze, aber auch über Vorschläge für klassische journalistische Formate. Alle Projekte sollten aus mehreren Teilen bestehen – einer Artikelserie, einer losen Reihe, oder auch aus verschiedenen Darstellungsformen; die einzelnen Teile können in derselben, aber auch in verschiedenen Publikationen erscheinen.
Förderfähige Projekte müssen einen klaren Bezug zu Deutschland aufweisen, z.B. zur allgemeinen deutschen Entwicklungspolitik und -zusammenarbeit oder zu in Deutschland angesiedelten Organisationen oder Firmen, die an entwicklungsrelevanten Themen arbeiten oder damit auf andere Weise verbunden sind. Wir legen dabei Wert auf unabhängigen Journalismus.“

Weitere Informationen erhält man an dieser Stellehttp://journalistenstipendien.org

Ein FAQ (in Englisch) gibt es hier.

Die Stipendiaten des letzten Jahres finden sich hier.


LINKS:

EJC: Journalistenstipendien zum Thema Globale Gesundheit
http://journalistenstipendien.org


Schreiben Sie uns...