Sprechstunde

Medizinjournalismus: Fokussierte Recherche erlernen

Ein kurzer Hinweis auf einen Workshop zum Thema Recherche medizinjournalistischer Themen im Vorfeld der 14. Jahrestagung des deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin (DNEbM) in Berlin 15./16. März 2013.


Am 14.3. findet ein Pre-Conference-Workshop für Journalisten statt.

Titel: Der erste Überblick: fokussierte Medizinrecherche für Journalisten

Im zugehörigen Flyer (pdf) heißt es zum Inhalt:

In diesem praxisnahen Einführungs-Workshop zum Thema Recherche und Quellenbewertung werden Journalisten Wege aufgezeigt, sich in knapper Zeit einen ersten Überblick über vorhandene Studien und deren Qualität zu verschaffen. Der Workshop wird verschiedene Möglichkeiten der (systematischen und fokussierten) Recherche aufzeigen. Inhalte sind:

  • eine kurze Einführung in die Grundlagen der evidenzbasierten Medizin, insbesondere zum Thema Studientypen und Aussagesicherheit.

  • Ziele der Recherche. Wo findet man welche Informationen?

  • Übung: kurze, systematische Recherchen in verschiedenen Quellen wie Publikationsdatenbanken, Studienregistern und Sekundärquellen.

  • Bewertung der Rechercheergebnisse.“

 

Zielgruppe sind Journalisten und Volontäre.

Dozenten: Mitarbeiter des IQWiG, darunter Klaus Koch, der auch Gutachter bei uns ist.
Zeit: Donnerstag, den 14. März 2013 von 14.00 bis 16.30 Uhr
Veranstaltungsort: Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) Besprechungsraum 1, Herbert-Lewin-Platz 2, 10623 Berlin
Kosten: 60,00 €

Anmeldung: Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung das Registrierungsformular unter http://www.ebm-kongress.de/downloads/ (eine Online-Anmeldung ist nicht möglich).

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl beschränkt ist. Bitte fügen Sie der Anmeldung einen Nachweis journalistischer Tätigkeit bei. Teilnehmer mit Nachweis werden bevorzugt.


In dem Zusammenhang möchte ich auch nochmal auf unsere kostenlose Rechercheunterstützung hinweisen, den wir mit dem Projekt Medien-Doktor Pro anbieten. Alle Infos hierzu finden sich an dieser Stelle. Desweiteren finden sich viele hilfreiche Tipps in unseren Tools für Journalisten und den Praxisberichten, etwa einen zweiteiligen Artikel zum Thema Studiendesigns und ihre Aussagekratft.

 


Schreiben Sie uns...