Sprechstunde

Lesetipp: meta, das neue Magazin über Wissenschaftsjournalismus

Die Journalistenorganisation „wpk – Die Wissenschaftsjournalisten“ startete auf der Wissenswerte 2014 in Magdeburg ihr neues Magazin meta („Das Magazin für Wissenschaft und Journalismus„). In den letzten zehn Jahren hatte der Berufsverband, der auch das Medien-Doktor-Projekt unterstützt, das wpk-Quarterly herausgegeben, inzwischen ein wenig unzeitgemäß als pdf; nur vereinzelte Artikel waren auf der Webseite online verfügbar gemacht worden.

Der  Start des neuen Magazins, in dem wie schon im Vorgänger ein kritischer Blick auf die eigene Zunft geworfen wird, geht mit einer neuen Veröffentlichungsform einher:

„Wir versuchen Reflexionen über den Wissenschaftsjournalismus digitaler, interaktiver und anschlussfähiger zu machen für unser Publikum. Mit meta wird es künftig leichter, einzelne Artikel zu verbreiten – via Facebook, Twitter und Co. Dort – und natürlich auch direkt bei meta – können Sie alle Themen kommentieren und kritisieren.“

meta wird unterstützt durch die Robert Bosch Stiftung. Getragen wird es von der wpk und von seinen Autoren: Theoretiker und Praktiker aus dem Wissenschaftsjournalismus und angrenzenden Feldern wie der Wissenschafts-PR oder der Journalismusforschung.

Aus dem Vorgängermagazin wurden auch einige Artikel übernommen, darunter Texte über die MedienDoktorProjekte.

 

Die Macher des Magazins, die alle ehrenamtlich daran arbeiten, hoffen auf regen Austausch mit Leserinnen und Lesern, und möchten gerne auch auf deren Wünsche zu folgenden Aspekten eingehen:

1. Welche Themen wollen Sie vermehrt lesen?

2. Welche neuen Erzähl-Formate würden Sie sich im meta Magazin wünschen?

3. Würden Sie meta und die jährliche Konferenz Wissenswerte gerne enger verzahnt sehen? Wenn ja, wie könnte das gelingen?

4. Welche Beispiele anderer, internationaler Web-/Wissenschafts-/Jounalismus-Magazine finden Sie gut? Welche nicht? Warum?

5. Wir suchen ständig nach Autoren und Redaktionsmitgliedern: Wer hat Lust die Zukunft von meta mitzugestalten und mit Inhalt zu füllen?

Wünsche und Anfragen kann man jederzeit per E-Mail senden: wpk@wpk.org


Links:

Webseite: meta | Magazin für Wissenschaft und Journalismus
http://meta-magazin.org
 

 


Schreiben Sie uns...