Sprechstunde

Die Autoren

Holger Wormer

Marcus Anhäuser


Mehr lesen »

Wie man Quacksalber enttarnt und andere Linktipps

Zum Wochenende gibt es heute mal ein paar Linktipps zu lesenswerten Artikeln wie auch Webseiten, die nicht nur für Medizinjournalisten, sondern auch für Wissenschaftsjournalisten im Allgemeinen interessant sind (eingedenk der Tatsache, dass Kollegen ja auch beide Themenbereiche beackern).


Mehr lesen »

Medien-Doktor bei SWR 2 Impuls

Im Wissenschaftsmagazin Impuls bei SWR2 habe ich gestern der Moderatorin Doris Maull in einem kurzen Interview den Medien-Doktor vorgestellt. Online ist das Gespräch noch auf der Webseite verfügbar (4. Beitrag: „Neue Therapie gegen …“). Eine .mp3-Datei kann man mit diesem Link direkt herunterladen.


Mehr lesen »

Medien-Doktor beim Medienmagazin Zapp (NDR)

Das Medienmagazin des NDR, Zapp, hat mich und die F.A.S.-Kollegin Sonja Kastilan zum Thema Journalisten, Wissenschaft und Studien für den Beitrag „Forschungsglaube – Journalisten im Studienrausch“ befragt. Es geht unter anderem um die Gentechmais-Studie (Séralini et al.) und einen Beitrag dazu in ZDF-heute, den ich an dieser Stelle bereits kritisiert hatte. Außerdem um die grundsätzliche Frage, wie Journalisten mit Studien umgehen und wozu sie diese nutzen können. Der etwa fünf Minuten lange Beitrag findet sich hier. Eine zwanzig Minuten Version des Interviews der Autorin Janina Kalle mit mir kann man sich hier anschauen.


Mehr lesen »

Medien-Doktor Bewertung: Dass so was von so was kommt

Was wird eigentlich aus den Bewertungen, wenn wir sie einmal online gestellt haben? Wir benachrichtigen den Autor/die Autorin oder die Redaktion, die uns immer wieder auch ein Feedback geben, ob sie die Bewertung nachvollziehen können, hilfreich finden oder womit sie nicht einverstanden sind. In einem Fall nahm die Geschichte aber einen etwas anderen Verlauf. Wir hatten im Juni einen Artikel der Rhein-Zeitung (pdf) bewertet, bei dem uns vor allem aufgefallen war, dass er bis auf einige Änderungen der Pressemitteilung eines Koblenzer Klinikums entsprach. Für Leser erkennbar war das allerdings nicht, sie mussten den Text für einen redaktionellen Beitrag halten. Alles…


Mehr lesen »

Eine Frage der Qualität

Mit unseren regelmäßigen Bewertungen, den Beiträgen in unserem Blog „Sprechstunde“ und den Ratschlägen in den Tooltips für Journalisten, versuchen wir jeden Tag zu verdeutlichen, worauf es in guten medizinjournalistischen Beiträgen ankommt. Wir verfolgen mit dem Medien-Doktor Projekt natürliches auch ein langfristiges Forschungsziel, denn wir sind an einem wissenschaftsjournalistischen Lehrstuhl an der TU Dortmund angesiedelt: Aus dem einmaligen Datenschatz, den wir mit der Zeit generieren, hoffen wir heraus finden zu können, in welchen Bereichen es besondere Probleme im deutschsprachigen Medizinjournalismus gibt: Wo liegen die Fallstricke, was bereitet Journalisten weniger Probleme? Daraus lassen sich dann Ansätze entwickeln, die in die Ausbildung von…


Mehr lesen »

Genmais-Studie: ZDF wie zweifelhaft

Eine Studie will nach nachgewiesen haben, dass gentechnisch veränderter Mais Ratten früher sterben lässt. Die Kritik an der Studie ist gewaltig. In der Hauptnachrichtensendung des ZDF erfahren Zuschauer davon aber nichts. Ihnen werden statt dessen Angst einflößende Fotos von kranken Tieren präsentiert.


Mehr lesen »

Linkliste: Ratten – Gentechmais – Krebs (Updates)

Derzeit wird über eine französische Studie, in der Gentechmais bei Laborratten frühzeitig zu Krebs geführt haben soll, ausgiebig in den Medien berichtet. Ich möchte hier ein paar Links sammeln, die dem ein oder anderen Journalisten weiter helfen können, die Studie zu beurteilen und die Ergebnisse einzuordnen. Die Studie selbst gibt es im Volltext als pdf hier: Séralini et al. (2012): „Long term toxicity of a Roundup herbicide and a Roundup-tolerant geneticallymodified maize“http://research.sustainablefoodtrust.org/wp-content/uploads/2012/09/Final-Paper.pdf Das Presse-Material der Organisation, in deren Auftrag die Studie durchgeführt wurde (Sustainable Food Trust), findet sich hier: http://research.sustainablefoodtrust.org/media-page/ Eine Antwort des Forscherteams um Seralini auf die heftige Kritik weltweit: „Scientists‘…


Mehr lesen »

Buchtipp: Covering Medical Research

Heute habe ich eine satte Buchempfehlung für alle Journalisten, die regelmäßig über Gesundheitsthemen und Medizin berichten. Gary Schwitzer, unser Freund und Kollege von HealthNewsReview.org und Reuters Health Gesundheitsredakteur Ivan Oransky (dessen 4 Tipps für bessern Medizinjournalismus wir bereits einmal vorstellten), sind die Autoren eines praxisnahen Ratgebers mit dem Titel „Covering Medical Research: A Guide for Reporting on Studies„. Hier finden sich auf 65 Seiten all die Ratschläge und Empfehlungen, die Medizinjournalisten brauchen, um angemessen über klinische Studien zu berichten. Was das Buch meiner Meinung nach auszeichnet: Gary und Ivan liefern für jede Empfehlung konkrete Beispiele. Dabei geht es nicht nur um…


Mehr lesen »

Lesetipps: Spenderorgane, Herzklappen, Spitzer, Überdiagnosen

Heute einige Links und Lesetipps zu Artikeln, die uns auf die eine oder andere Art positiv aufgefallen sind. Organspende Erster Hinweis zu einem Beitrag von Lea Wolz auf stern.de (Faktencheck Organspende: Werden Privatpatienten wirklich bevorzugt?). Sie hinterfragt die These des GRÜNEN-Politikers Harald Terpe in der Debatte um die Organspende. Ihm war aufgefallen, dass Privatpatienten augenscheinlich bevorzugt würden bei der Vergabe von Spenderorganen: „So seien 9,7 Prozent aller Patienten, die auf einer Warteliste für eine Leber stehen, privat versichert. Der Anteil der Privatversicherten, die 2011 eine neue Leber bekamen, lag aber bei 13,1 Prozent. Ähnliche Unregelmäßigkeiten verzeichnete Terpe bei der Vergabe…


Mehr lesen »

Praxisberichte 11 – Irgendwas mit Genen, irgendwann gegen Krebs

Genforschung ist in weiten Teilen reine Grundlagenforschung. Interessant wird sie nach Meinung so manchen Redakteurs erst, wenn deutlich wird, was sie den Menschen konkret bringt: eine neue Therapie, ein genetischer Test, ein Medikament. Das wissen auch Wissenschaftler und versprechen schnell mal eine Therapie „in den nächsten zehn Jahre“. Sollte man deshalb darüber berichten? Oder eher nicht? Sascha Karberg gibt Tipps, wie man über Gene, medizinische Grundlagenforschung und die Hoffnungen auf Fortschritte in der Medizin berichtet.


Seite 11 von 18« Erste...910111213...Letzte »