Alle bewerteten Medien

Unsere Bewertungen

„Gentherapie kann bei Augenleiden helfen“
Journal. Beitrag:
Pressemitteilung:
Mehr lesen »

„Gentherapie kann bei Augenleiden helfen“

Eine Gentherapie bessert laut einer kleinen US-Studie die Nervenbahnen von Patienten mit einer seltenen Augenerkrankung, die zur Blindheit führt. Das Hamburger Abendblatt stellt in einem Artikel der dpa den möglichen Nutzen und die Risiken nicht ausreichend dar. Die Pressemitteilung der US-Uni versucht zumindest das Ausmaß der Besserung der Nervenbahnen zu verdeutlichen.  

„Neue Migräne-Therapie“
Journal. Beitrag:
Pressemitteilung:
Mehr lesen »

„Neue Migräne-Therapie“

Ein neues, handliches Gerät soll Menschen mit Migräne helfen, aufkommende Anfälle zu lindern, berichtet die WDR Medizinzeit. Der TV-Bericht und das Studiogespräch sind insgesamt etwas zurückhaltender als die Pressemitteilung der Universität Bonn. Als einziger Experte kommt in beiden Medien indes nur der Arzt zu Wort, der das Gerät anbietet.  

„Neue Behandlungsmethode bei Vorhofflimmern“
Journal. Beitrag:
Pressemitteilung:
Mehr lesen »

„Neue Behandlungsmethode bei Vorhofflimmern“

Ein Krankenhaus macht in einer Pressemitteilung auf ein weltweit verwendetes Verfahren gegen Schlaganfall bei Vorhofflimmern aufmerksam, das „seit Kurzem“ an der Klinik eingesetzt wird. Die wesentlichen Informationen zum Verfahren erklärt der Text nicht. Eine Lokalredaktion der Rheinischen Post findet das trotzdem ausreichend und kopiert den Text der Pressemitteilung – nicht zum ersten Mal.

„Diagnose per Urinprobe“
Journal. Beitrag:
Pressemitteilung:
Mehr lesen »

„Diagnose per Urinprobe“

In einem kurzen Beitrag versucht die ARD Tagesschau verspätet die Ergebnisse zu einem Urintest auf Brustkrebs zusammenzufassen, auf den eine bereits verspätete Pressemitteilung der Uniklinik Freiburg hinweist. Wie schon in einem Beitrag einer Tageszeitung zum selben Thema gelingt es auch im TV-Beitrag nicht, die entscheidenden Informationen zu vermitteln – dafür gibt es unkritische Spekulationen.    

„Bundesweit erste App auf Rezept“
Journal. Beitrag:
Pressemitteilung:
Mehr lesen »

„Bundesweit erste App auf Rezept“

Die Techniker Krankenkasse übernimmt innerhalb eines Testprojektes mit Hamburger Ärzten die Kosten für die Behandlung mit einer Gesundheits-App gegen Tinnitus. Die Angaben in der Pressemitteilung zum Nutzen der App sind widersprüchlich, dafür wird deutlich, dass es nur für Projektteilnehmer kostenlos ist. Der Artikel im Hamburger Abendblatt lässt diese Information – neben einigen anderen – vermissen.  

„Mit Urinproben Brustkrebs nachweisen“
Journal. Beitrag:
Pressemitteilung:
Mehr lesen »

„Mit Urinproben Brustkrebs nachweisen“

Freiburger Mediziner berichten in einer kleinen Studie, dass bestimmte Mikro-RNA-Muster im Urin geeignet sein könnten, Brustkrebs zu erkennen. Deutlich verspätet berichtet die Pressestelle der Uniklinik und die Frankfurter Rundschau, die zudem lediglich die Pressemitteilung zusammenfasst. Die für diagnostische Tests typischen und wichtigen Informationen lassen beide vermissen.  

„Roboterarme holen Tumor aus dem Brustkorb“
Journal. Beitrag:
Pressemitteilung:
Mehr lesen »

„Roboterarme holen Tumor aus dem Brustkorb“

Der Artikel in der Sächsischen Zeitung wie auch die Pressemitteilung der Uniklinik Dresden berichten über die erste OP mit einem Robotersystem bei Speiseröhrenkrebs in Ostdeutschland. Leser erfahren einiges über den Eingriff und den Patienten, jedoch zu wenige konkrete Informationen, die für die Einordnung des Verfahrens wichtig wären.  

„Antibiotika machen Blinddarm-OP oft überflüssig“
Journal. Beitrag:
Pressemitteilung:
Mehr lesen »

„Antibiotika machen Blinddarm-OP oft überflüssig“

Sowohl die Pressemitteilung des Fachmagazins als auch der Artikel bei Spiegel Online informieren gut über eine Studie, die Hinweise dafür liefert, dass eine „Blinddarmentzündung“ nicht in jedem Fall operiert werden muss, sondern auch mit Antibiotika therapiert werden könnte.  

„Herzschrittmacher ohne Schnitt“
Journal. Beitrag:
Pressemitteilung:
Mehr lesen »

„Herzschrittmacher ohne Schnitt“

An der Uniklinik in Düsseldorf wird deutschlandweit erstmals ein neuer, sehr kleiner Typus eines Herzschrittmachers bei einem Patienten eingesetzt. Pressemitteilung und journalistischer Text vergessen über die Begeisterung über die Premiere hinaus, die eigentlich wichtigen Informationen zu vermitteln.  

„Kaltes Plasma fördert Wundheilung“
Journal. Beitrag:
Pressemitteilung:
Mehr lesen »

„Kaltes Plasma fördert Wundheilung“

Ein Fraunhofer-Institut hat mit einer Firma ein Handgerät zur Behandlung chronischer Wunden entwickelt, das mit kaltem, blauem Plasma arbeitet. Weder der Radiobeitrag noch die Pressemitteilung machen ausreichend deutlich, wie wenig aussagekräftig die kleine Studie dazu ist.  

Seite 10 von 35« Erste...89101112...2030...Letzte »